DISKUTIEREN

Für Heidelberg

Mit unserem Bürgerbegehren möchten wir die Heidelberger Radverkehrspolitik nachhaltig verbessern. Genauso möchten wir aber auch mit der Stadtgesellschaft in Austausch kommen und veranstalten deshalb regelmäßig Veranstaltungen. Auf dieser Seite könnt ihr euch über die bevorstehenden Veranstaltungen informieren und vergangene Veranstaltungen noch einmal anschauen.

Bevorstehende Veranstaltungen

Podiumsdiskussion

“Was macht Heidelberg lebenswert?”

10.06.2021, 19.30 – 21.00 Uhr

Mit vier Akteur:innen der Zivilgesellschaft sprechen wir darüber, was eine Stadt lebenswert macht und wie sie mit ihrem Engagement dazu beitragen.  

Gemeinsam wollen wir überlegen, wie wir uns Heidelberg in Zukunft wünschen und was wir dazu beitragen können, dass diese Vision Wirklichkeit wird. Wir laden das Publikum ein, die Zukunft Heidelbergs mit ihren Fragen, Ideen und Vorschlägen mitzugestalten. 

Mit:

  • Torsten Kliesch (Ökostadt Rhein Neckar e.V: )
  • Marlen Pankonin (Stadtteilverein West-Heidelberg e.V.)
  • Miriam Lemdjadi (Freunde arabischer Kunst und Kultur e.V. )
  • Christoph Gran (Horizonte Heidelberg e.V.).

Moderation:

Dominic Egger (Radentscheid Heidelberg)

Falls die Wiedergabe nicht funktioniert, klickt auf diesen Link zur Podiumsdiskussion, um direkt auf YouTube zuzuschauen.

Vergangene Veranstaltungen

Auftakt Unterschriftensammlung am 08.05.2021

Am Samstag, den 8. Mai, haben wir mit dem Sammeln von Unterschriften für unser Bürgerbegehren begonnen. 10.000 Menschen wollen wir für unsere Forderungen und damit für ein fahrradfreundliches Heidelberg 2030 gewinnen. Im Herbst soll die gesamte Stadtgesellschaft in einem Bürgerentscheid über diese abstimmen.

Bei der Veranstaltung haben wir ein Update gegeben zu den Forderungen des Bürgerbegehrens, sowie über Informationen zur Kostenschätzung berichtet und einen Überblick über das Hygiene-Konzept der Rad-Demo am 16. Mai gegeben.

Kick-Off-Veranstaltung am 30.01.2021

Am Samstag, 30.01.2021, haben wir nach monatelangen Vorbereitungen den Schritt in die Öffentlichkeit gewagt und unsere Forderungen und unsere Gruppe vorgestellt. In einer Videokonferenz, die parallel auf YouTube gestreamt wurde, konnten sich viele interessierte Heidelberger:innen und Gruppierungen zunächst ein Bild vom Radentscheid Heidelberg machen, bevor es in die allgemeine Fragerunde ging.

Im Anschluss gab es ein Bündnistreffen, in dem sich verschiedene Heidelberger Organisationen und Gruppen, sowie Einzelpersonen getroffen haben, die gerne aktiv mithelfen möchten, den Radentscheid nach vorne zu bringen. Alle Bündnispartner:innen werden nach und nach auf der Seite “Bündnis” aufgelistet.